· 

Rezension ● Die kleine Raupe Nimmersatt – Jubiläumsausgabe ● Ab 2 Jahren

„Die kleine Raupe Nimmersatt - Jubiläumausgabe“ von Eric Carle

 

 

Info zur Geschichte … für alle, die sie nicht kennen 😊

 

Eines Abends lag auf einem Blatt ein kleines Ei.

Aus diesem Ei schlüpfte eine kleine Raupe.

Diese kleine Raupe hatte großen Hunger.

Und so ging sie los und futterte sich durch die Woche.

Am Montag gab es Äpfel.

Am Dienstag gab es Birnen.

Am Mittwoch gab es Pflaumen.

Am Donnerstag gab es Erdbeeren.

Am Freitag gab es Apfelsinen.

Am Samstag gab es alles Mögliche: Kuchen, Eis, Käse, Würstchen …

Der Samstag ist ihr gar nicht gut bekommen. 😊

Am Sonntag hat sie daher einen Diättag eingelegt.

Aber sie war immer noch satt und sehr gut genährt und baute sich dann ein Haus … ihren Kokon.

Nach zwei Wochen hat sie sich befreit und war … … ein wunderschöner Schmetterling.

 

 

Meine Meinung zum Buch:

 

Die kleine Raupe Nimmersatt feiert 50-jähriges Jubiläum. Wahnsinn!

 

Und wer kennt dieses Buch nicht? Natürlich kenne ich es auch. Ich muss aber zu meiner Schande gestehen: Nur aus der Ferne. Gelesen oder vorgelesen habe ich das Buch nie.

 

Ich konnte mich daher jetzt wirklich nur an dieser Jubiläumsausgabe orientieren und die finde ich echt schön!!!!! 😊 Und auch so schön farbenfroh!!!!! 😊 Und kleine Kinder lernen damit nicht nur die Verwandlung der Raupe zum Schmetterling kennen, sondern auch die Wochentage. Außerdem können sie Obst zählen und die Löcher fühlen. 😊 Ganz super! 😊 Also wenn ich irgendwann mal Enkelkinder habe, dann lese ich ihnen unbedingt „Die kleine Raupe Nimmersatt“ vor. 😀

 

Richtig schön finde ich übrigens auch die Informationsseiten am Ende des Buches, wo erklärt wird, wie die kleine Raupe Nimmersatt überhaupt entstand. Interessant! 😊

 

 

 

Weitere Infos zum Buch

Gerstenberg Verlag 2019

• ISBN 978-3-8369-6000-7

• Gebunden, 36 Seiten, 25,5 x 18,5 cm

• Ab 2 Jahren

• 10,00 Euro (D)

 

Einen lichen Dank an den Gerstenberg Verlag für dieses superschöne Rezensionsexemplar!

Infos zu meinen Vorstellungen

 

 

Lesetipps

Einen Lesetipp gebe ich nur für Bücher ab, die mir gut bis sehr gut gefallen haben. Bei diesen Büchern nehme ich mir die Freiheit, sie nur minimalst zu kommentieren ... wenn überhaupt.

 

 

Rezensionsexemplare

Alle Produkte die mit „Rezension“ betitelt wurden, sind mir vom Verlag oder vom Autor kostenlos zur Verfügung gestellt worden und werden grundsätzlich mit meiner ehrlichen Meinung kommentiert.

 

 

Fotos

Bei Produktfotos von Rezensionsexemplaren (z. B. Buchcover) liegt das Copyright oft beim Verlag und wird von mir immer erwähnt.  Meine eigenen Fotos sind meistens mit dem Kürzel R.G. gekennzeichnet.

 

 

Werbung

Bei all meinen Vorstellungen handelt es sich (in der Regel) auch immer um eine Art von Werbung. Sie ist jedoch … wie alles hier … rundherum unentgeltlich!

 

 

Mein GlücksLeseLetter ist eine absolut private Herzensangelegenheit.    © 2016 – 2019