Lesetipp ● Juli verteilt das Glück und findet die Liebe

„Juli verteilt das Glück und findet die Liebe“ von Tanja Kokoska

 

 

Klappentext:

 

Juli Mahlo ist nicht ganz von dieser Welt. Sie liebt es, inmitten vertrauter Dinge zu sein, besonders in ihrem Blumenladen, eingehüllt von tausenderlei Farben und Düften. Und sie fürchtet das Schweigen nicht, das sie umgibt. So still sie selbst ist, so groß ist ihre Gabe, andere zum Sprechen zu bringen. So gelingt es ihr immer wieder, Menschen von einer dunklen Erinnerung zu befreien. Nur ihrem eigenen Glück steht Juli im Weg. Dann lernt sie Oskar kennen, der so schön ist wie Gregory Peck. Bei ihm fühlt sie sich geborgen, und es scheint, als wäre für Juli die Zeit des Alleinseins endlich vorbei. Doch sie ahnt nicht, dass die Liebe sie zu einem Geheimnis aus ihrer eigenen Familie führen wird.

 

 

 

Kommentar zum Buch:  So, so schön!!!! ♥

 

Wenn ich nun in Zukunft an dieses Buch denke, denke ich spontan an die folgenden zwei Aussagen, die sich mir unweigerlich eingeprägt haben:

 

>> „Ja, sagte Juli, „fahr vorsichtig.“ Und sie dachte, wie ungeheuer schön es war, das zu jemanden sagen zu können. <<  (Zitat, Seite 207)


>> … denn niemand, der ein neues Leben wagte, bewahrte den Staub von gestern auf. << (Zitat, Seite 323)

 

 

Zur Info: Einen Lesetipp gebe ich nur dann ab, wenn mir das Buch gut bis sehr gut gefallen hat und ich es somit von Herzen empfehlen kann. Bei diesen Büchern nehme ich mir die Freiheit, sie nur minimalst zu kommentieren.

 

 

 

 

Weitere Infos zum Buch:

Heyne Verlag 11/2018

• ISBN 978-3-453-42253-7

• TB, 336 Seiten

• 12,99 Euro (D)