· 

Rezension … Opa Rainer weiß nicht mehr … Ab 5 Jahren

„Opa Rainer weiß nicht mehr“ von Kirsten John (Text), Katja Gehrmann (Illustration)

 

 

 

Info zum Buch:

 

In diesem Buch erzählt Mia von ihrem lieben Opa Rainer, mit dem sie früher gerne gemeinsame Wettläufe zur Schule gemacht hat. Mia hat diese Wettläufe nie gewonnen und Opa meinte dann: „Du gewinnst in 100 Jahren nicht.“

 

Mittlerweile sieht Mia das jedoch anders, denn ihr Opa Rainer hat sich sehr verändert.

 

Opa Rainer weiß die einfachsten Sachen nicht mehr. Er weiß nicht, wofür ein Stecker oder ein Haken an der Wand da ist. Er weiß nicht, wie man Kekse isst. Er weiß nicht, welcher Wochentag gerade ist. Er erkennt seine Schuhe und … ja … manchmal sogar seine Mia nicht.

 

Mia findet Opa Rainers Verhalten oft merkwürdig, wunderlich und kurios, manchmal aber auch ganz lustig.

 

 

 

Meine Meinung zum Buch:  Lesenswert!

 

In diesem Buch geht es um Demenz – ein wichtiges, sensibles und (leider) immer aktueller werdendes Thema. Durch Text und Bild wird es in diesem Buch anschaulich vorgestellt. Für Kinder genau richtig!!!

 

Die Geschichte wird von und aus der Sicht von Mia erzählt. Aber sie zeigt auch, dass nicht nur Mia, sondern auch ihr Opa Rainer merkt, dass sich etwas ändert und nicht mehr wie früher ist.

 

Eine Geschichte, die unbedingt von Groß & Klein gemeinsam gelesen und besprochen werden sollte!

 

 

Hier zwei Abbildungen aus dem Buch.    Die Bilder harmonieren mit dem Text und sind schön farbenfroh.

Weitere Infos zum Buch:

Knesebeck Verlag 08/2018

● ISBN 978-3-95728-064-0

● Gebunden, 32 Seiten, 20,5 x 25,0 cm

● Ab 5 Jahren

● 13,00 Euro (D)

 

 

● Alle Fotos: ©Knesebeck Verlag

 

 

Einen -lichen Dank an den Knesebeck Verlag für dieses schöne und interessante Rezensionsexemplar!

Infos zu meinen Vorstellungen

 

 

Lesetipps

Einen Lesetipp gebe ich nur für Bücher ab, die mir gut bis sehr gut gefallen haben. Bei diesen Büchern nehme ich mir die Freiheit, sie nur minimalst zu kommentieren ... wenn überhaupt.

 

 

Rezensionsexemplare

Alle Produkte die mit „Rezension“ betitelt wurden, sind mir vom Verlag oder vom Autor kostenlos zur Verfügung gestellt worden und werden grundsätzlich mit meiner ehrlichen Meinung kommentiert.

 

 

Fotos

Bei Produktfotos von Rezensionsexemplaren (z. B. Buchcover) liegt das Copyright oft beim Verlag und wird von mir immer erwähnt.  Meine eigenen Fotos sind meistens mit dem Kürzel R.G. gekennzeichnet.

 

 

Werbung

Bei all meinen Vorstellungen handelt es sich (in der Regel) auch immer um eine Art von Werbung. Sie ist jedoch … wie alles hier … rundherum unentgeltlich!

 

 

Mein GlücksLeseLetter ist eine absolut private Herzensangelegenheit.    © 2016 – 2019