Lesetipp … Ein Himmel voller Sterne

„Ein Himmel voller Sterne“ von Marie-Sabine Roger

 


Klappentext:
Wahre Freundschaft ist, wenn jemand die Liebe des Lebens für dich erfindet

 
Merlin ist mit seinem ruhigen Leben als Illustrator rundum zufrieden, bis plötzlich sein bester Freund Laurent stirbt und ihm ein seltsames Testament hinterlässt: Merlin soll ihm seine Traumfrau zeichnen und so dafür sorgen, dass Laurent anders als im echten Leben doch noch die große Liebe findet. Die Phantasie wird über den Tod triumphieren. Der einzige Haken an der Sache: Ohne Laurent fehlt es Merlin an Inspiration, im fällt einfach nichts mehr ein …


>>>  Merlin (er erzählt selbst) hat mich mit seiner Geschichte einerseits oft ziemlich nachdenklich gemacht – er hat mich aber andererseits auch oft ganz herzhaft zum Lachen gebracht. Und obwohl es in diesem Roman eigentlich um Trauer und Trauerverarbeitung geht, ist er ausgesprochen unterhaltsam. Ein wirklich schöner und interessanter Roman, bei dem es nicht verkehrt ist, wenn man als Leser auch ein wenig Freude an Western-Comics hat.  :-)

Folgende Erkenntnis hat dieser Roman mir hinterlassen: Lebe, wie du leben willst, denn alles was zählt, ist die Gegenwart – die auf ewig einzige Zeit.   Eigentlich weiß man es ja – aber manchmal tut es gut, daran erinnert zu werden.


Weitere Infos zum Buch:
• Hoffmann und Campe Verlag/Atlantik 2017
• ISBN 978-3-455-60057-7
• Gebunden mit Schutzumschlag, 304 Seiten
• 20,00 Euro (D)
• Cover © Hoffmann und Campe Verlag