Zur Rezension … Wer hat den Lebkuchen stibitzt? … Ab 4 Jahren

„Wer hat den Lebkuchen stibitzt?“ von Maria Stalder (Illustration und Text)

Info zum Buch:
Arne backt Lebkuchenkekse für den Nikolaus und stellt sie zum Abkühlen auf das Fensterbrett.
Der Duft zieht durch die Luft und hinaus in den Wald und in die Höhle des Fuchses.
Der Fuchs ist hungrig und kann nicht widerstehen. Er schleicht zu Arnes Waldhaus und stibitzt sich einen Keks. Und dieser Keks tut ihm so gut und schmeckt so lecker, dass er einfach nicht anders kann und sich noch einen zweiten holt.
Als der Fuchs dann aber hört, dass Arne sich beim Nikolaus entschuldigt und sogar seinen eigenen Keks abtritt, damit auch wirklich alle Kinder einen bekommen, hat er ein ziemlich schlechtes Gewissen und ist ganz traurig. Er würde sich so gerne bei Arne entschuldigen. Aber wie?
Für den Rest des Tages schleicht er nur noch hinter Arne her und beobachtet sein Tun.
Am nächsten Morgen jedoch entschuldigt er sich … auf seine Art … bei Arne.



Meine Meinung zum Buch:
Eine total liebevolle Geschichte! Und nur so nebenbei: Kann man es dem Fuchs verdenken? Wer kann schon frisch gebackenen und duftenden Keksen widerstehen? Also ich kenn‘ da eigentlich niemanden. 😊

Total liebevoll sind auch die Bilder.
Sie haben so ein gewisses, charmantes und stimmungsvolles Etwas, dem man sich nicht entziehen kann.

Ein wunderwunderschönes Buch für die Advents- und Weihnachtszeit.


PS: Am besten bei frisch gebackenen Keksen vorlesen!



Weitere Infos zum Buch:
• Atlantis/Orell Füssli Verlag 2017   ISBN 978-3-7152-0734-6
• Gebunden, 32 Seiten   Ab 4 Jahren   14,95 Euro (D)
• Cover/Foto: © Orell Füssli Verlag