Zur Rezension ... Wo die Geschichten wohnen ... Ab 6 Jahren

„Wo die Geschichten wohnen“ von Oliver Jeffers (Text), Sam Winston (Illustration)

Mixtvision Verlag 2017   ISBN 978-3-95854-092-7   Gebunden, 44 Seiten   14,90 Euro (D)
  Cover/Foto: © Mixtvision Verlag

Info zum Buch:
„Ich bin ein Kind der Bücher. Ich komme aus einer Welt voller Geschichten.“ So spricht das kleine namenlose Mädchen, das mit ihrem Floß über ein Meer aus Wörtern segelt. Es gelangt an das Haus eines Jungen und nimmt ihn mit auf eine spektakuläre Reise. Sie folgen dem Pfad der Geschichten über die Buchstabenwellen von Monte Cristo, in den Märchenwald der Brüder Grimm, auf die Insel von Robinson Crusoe bis hinauf in den Sternenhimmel der klassischen Schlaflieder.

In kongenialer Weise haben Oliver Jeffers und Sam Winston ein Bilderbuch für alle erschaffen, das zurückführt in die Erinnerungsräume der eigenen Lesevita. Sie erzählen, welch enorme Stärke Geschichten in uns wecken und wie prägend die Bücher unserer Kindheit und Jugend ein Leben lang bleiben.


>>>  GENAU SO, wie gerade beschrieben, geht es in dem Buch zu. Wellen bestehen aus Text, die Äste der Bäume bestehen aus Text, Wolken bestehen aus Text … und so weiter. Durch diese Texte zu stöbern … das ist so faszinierend.

JEDER wird nicht alle Texte kennen … aber JEDER wird einige kennen und sie den jeweiligen Geschichten und Liedern (Wolkentexte) zuordnen können.

Dieses Buch ist kein typisches Kinderbuch!!! Es ist eher ein Vergnügen für alle, die schon so einige Leseerlebnisse gesammelt haben. Aber auch für Kinder (vielleicht ab 6 Jahren) ist es mit Sicherheit ein Genuss, wenn Groß und Klein gemeinsam im Buch lesen. Es gibt dann nämlich sehr viel zu erzählen.


Ein faszinierendes Familienbuch mit einer ganz besonderen Aura. Einfach WUNDERBAR!