Steinsuppe … Kinderbuch ab 4 Jahren

„Steinsuppe“ von Anaïs Vaugelade

Info zum Buch:
Ein alter Wolf schleicht durch die Winternacht. Auf dem Rücken einen Sack, gefüllt mit einem Stein. Der Wolf kommt zum Haus der Henne und bittet um Einlass. Die Henne hat Angst und zögert, aber der Wolf versichert ihr, dass er sich nur aufwärmen und eventuell etwas selbstgemachte Steinsuppe essen möchte. Von so einer Suppe hat die Henne noch nie gehört und ist neugierig darauf. In einem großen Topf mit Wasser legt der Wolf seinen Stein, um ihn zu kochen. Die Henne beobachtet ihn und meint, dass sie auf jeden Fall auch Sellerie in eine Suppe tut. Der Wolf hat nichts dagegen und so kommt schon mal etwas Sellerie zum Stein im Topf.
Die Nachbarn der Henne: das Schwein, die Ente, das Pferd, der Hund, die Ziege und das Schaf, haben bemerkt, dass bei der Henne etwas Außergewöhnliches los ist. Neugierig kommen sie, um sich zu erkundigen. Die Henne erzählt von der Steinsuppe, die der Wolf kocht und dass sie schon etwas Sellerie beigesteuert hat, weil Sellerie doch in eine Suppe gehört. Schwein, Ente, Pferd, Hund, Ziege und Schaf kennen auch Zutaten, die in eine Suppe gehören und rennen sofort los, um welche zu holen. Und so kommt in die Steinsuppe nicht nur Sellerie, sondern auch noch andere leckere Zutaten, wie zum Beispiel: Zucchini, Lauch, Rüben und Kohl.
Als die Suppe dann fertig ist, sitzen sie alle sehr lange und gemütlich zusammen und genießen die köstliche Steinsuppe. Danach packt der Wolf seinen Stein wieder in den Sack und wandert weiter.

>>> Steinsuppe … mal wieder ein Lieblingsbuch von mir.
😊
Eine wunderschöne Geschichte, die zeigt, dass man mit etwas gegenseitiger Unterstützung etwas ganz Wunderbares … in diesem Fall Leckeres
😊 schaffen kann.


Weitere Infos zum meiner Buchausgabe:
Erschienen 2006 als Gemeinschaftsproduktion von ELTERN / ELTERN family und Beltz & Gelberg
ISBN 978-3-407-73007-3
Ab 4 Jahren

* Meine Ausgabe hier, ist im Buchhandel leider nicht mehr erhältlich, darum einfach mal in der Bücherei oder im Antiquariat nachfragen.
!!! Die Originalausgabe gibt es noch beim Moritz Verlag, wo das Buch im Jahre 2000 erschienen ist.


 

Kommentar schreiben

Kommentare: 0